Zum Osterfest ein TireMoni Reifentest

Fahrzeugreifen können nur richtig arbeiten, wenn der Luftdruck stimmt.

ReifenMonitor TireMoni

Ostern werden bemalte Eier gesucht und oft auch die Winterreifen gegen Sommerreifen gewechselt. Das dicke Winterprofil gegen eine leichtgängige Sommermontur auszutauschen spart Treibstoff, Geräusch und Nerven. Ziel ist es, Rollwiderstand zu vermindern und die Räder bei maximaler Bodenhaftung leicht laufen zu lassen. Das wird durch den richtigen Reifendruck unterstützt. Doch wer käme auf die Idee, den Reifendruck dann zu messen, wenn das Auto steht und gar kein Druck gebraucht wird? Genau, der Reifendruck muss während der Fahrt gemessen werden, dann arbeiten die Räder und die Reifen vollbringen wahre Wunder.
Das ReifenMonitor System “TireMoni” bietet Reifenkontrolle in vielen Bereichen. Nicht nur fast alle PKW Reifen können während der Fahrt gemessen werden, sondern auch Motorrad- Quad-, Trike-, Trailer-, Caravan-, Wohnwagen-, LKW- und Truckreifen. Durch die lange Erfahrung mit direkter Reifendruckkontrolle und den Bedürfnissen der Kraftfahrer und Kraftfahrerinnen hat TireMoni Systeme entwickelt, die schnell und einfach nachgerüstet werden können. Vor allem aber können TireMoni Systeme problemlos von Winter- auf Sommerreifen gewechselt werden. Das bedeutet Ersparnis und effiziente Nutzung der Reifendruckkontrolle. Selbst die Batterien der Sensoren werden einfach ausgetauscht und der Sensor funktioniert weiter, viele Jahre lang. Ein großer Vorteil des ReifenMonitors ist, dass Reifenunfälle, die bisher in Deutschland den ADAC pro Jahr mit mehr als 100 000 Einsätzen beschäftigen, vermieden werden können. Eine vorausschauende Reifenpflege erspart böse Überraschungen und gibt den Reifen die Möglichkeit, mit dem richtigen Druck Höchstleistungen zu vollbringen. Abgesehen davon, dass Ab Herbst 2012 eine neue EU Richtlinie in Kraft tritt, die bei neuen Fahrzeugen Reifen Monitore vorschreibt, ist ein Nachrüsten auch ohne gesetzliche Vorschrift sinnvoll. Nicht nur Sparen, sondern mit TireMoni optimieren heißt die Devise. Denn das ermöglicht kostengünstiges und sicheres Fahren.

Een reactie plaatsen